A-Jugend auf letzten Plätzen

A-Jugend auf letzten Plätzen

Harburg und Wemding unterliegen in der Halle

Nordschwäb. Hallenmeisterschaft A-Junioren in Tapfheim

Bei der Nordschwäbischen Hallenmeisterschaft 2016 in der Tapfheimer Sporthalle mussten sich die U19-Junioren der JFG Region Harburg mit dem sechsten und damit letzten Platz begnügen. Die (SG) TSV Wemdingblieb ebenfalls ohne einen Punkt und kam auf Rang fünf. Nordschwäbischer Meister wurde der Nachwuchs des FC Gundelfingen.

Das erste Spiel der Burgstädter gegen den Bezirksoberligisten FC Lauingen ging nach dem Motto „Jeder Schuss ein Treffer“ allzu deutlich mit 0:8 verloren. Im zweiten und alles entscheidenden Gruppenspiel gegen die JFG Kammeltal lagen die Schützlinge des Trainerduos Walter Strauß/Simon Schmidbaur lange Zeit durch ein Tor von Florian Moll mit 1:0 in Führung, mussten aber gegen Spielende eine äußerst unglückliche 1:3-Niederlage hinnehmen. Die (SG) TSV Wemding verlor ihr erstes Spiel gegen den FC Gundelfingen 0:3 und dann gegen die JFG Kötztal 06 mit 1:2.

Symptomatisch für den Turnierverlauf aus Sicht der Burgstädter war das Spiel um Platz fünf gegen den (SG) TSV Wemding. Hier gingen die Harburger durch ein Tor von Nico Fürnrohr mit 1:0 in Führung und dominierten die Partie. Zehn Sekunden vor Spielende glich Wemding zum 1:1 aus. Im anschließenden Sechs-Meter-Schießen siegten die Wallfahrtsstädter mit 4:3.

Im ersten Halbfinale gewann der FC Gundelfingen gegen die JFG Kammeltal 5:3 und Lauingen siegte gegen die JFG Kötztal 06 2:1. Im Endspiel siegte der FCG 1:0 gegen den FCL. Beide Finalisten sind für das Schwäbische Endturnier qualifiziert, das am 17. Januar in Hawangen stattfindet.

Zum besten Torhüter wurde Franz Brutscher (JFG Kammeltal) gewählt. Beste Torschützen waren Nico Paulheim (JFG Kammeltal) und Nico Breskott (FC Lauingen) mit je drei Treffern. Breskott wurde auch zum besten Turnierspieler gewählt.(Quelle: DZ/jais)

 

 

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren