FuPa Spielbericht 18. Spieltag 2016/2017

FuPa Spielbericht 18. Spieltag 2016/2017

Wemdinger Erfolgserlebnis in Unterzahl

+++ Wallfahrtsstädter machen mit einem Mann weniger Rückstand wett +++

Stadtwerke SV-TSVWFür eine echte Überraschung sorgte der TSV Wemding. Eine Woche, nachdem in der Bezirksliga Nord überhaupt kein Team gestellt werden konnte, gelang beim Stadtwerke SV Augsburg ein 5:3-Sieg. Der die Hoffnung auf den Klassenerhalt nach Wemding zurückbringt.

Von allen guten Geistern verlassen waren die Gastgeber in der zweiten Halbzeit. „Unfassbar für mich, dass wir in Überzahl vier Gegentreffer hinnehmen mussten. Ich bin restlos sauer‟, ärgerte sich Abteilungsleiter Peter Billy. Dabei lief es für das Team anfangs ganz gut, als Erdinc Kaygisiz das 1:0 erzielte. Doch nach der gelb-roten Karte für Wemdings Konrad Reichherzer (61.) konnte der Stadtwerke SV mit der Überzahl nichts anfangen.

Seit Mitte August hatten die Wemdinger auf ein solches Erfolgserlebnis warten müssen und lagen auch in Augsburg zur Pause wieder im Rückstand. Zur zweiten Hälfte kam dann Rudolf Dahms ins Spiel, der schließlich zum Matchwinner werden sollte. Nachdem er drei Gegenspieler ausgetanzt hatte, gelang Dahms prompt mithilfe des Innenpfostens der Ausgleich (54.). Auch nach dem Platzverweis agierte der TSV offensiv. Spielertrainer Letica gelang die Führung, doch praktisch im Gegenzug glichen die Augsburger nach einem Patzer zum 2:2 aus. Weitere drei Minuten später lag der TSV plötzlich wieder zurück. Doch der TSV gab nicht auf: Bei eine Flanke von Dahms senkte sich die Kugel ins lange Eck: 3:3. In der Schlussminute bediente der Torschütze mit einem Freistoß Manuel Fensterer, der zur Führung einköpfte. Und Dahms setzte mit seinem dritten Treffer in der Nachspielzeit sogar noch einen drauf. (Quelle: FuPa.net)

TSV Wemding: Cama, Schneider, Söllner, Reicherzer Ko., Di Candia (46. Dahms), Riedel, Letica (90.+6 Reinhardt), Reicherzer Ke., Singhateh (90.+4 Gucati), Fensterer, Morena

Tore: 0:1 (25.), 1:1 Dahms (54.), 1:2 Letica (74.), 2:2 (75.), 3:2 (78.), 3:3 Dahms (79.), 3:4 Fensterer (90.), 3:5 Dahms (90.+6)

Besondere Vorkommnisse: in der 61. Minute gelb/rote Karte für Reicherzer Ko.

Zuschauer: 35

 

 

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren