FuPa Spielbericht 6. Spieltag 2016/2017

FuPa Spielbericht 6. Spieltag 2016/2017

Unentschieden beim Aufsteiger

Elferdrama als Schlussakkord in Hollenbach

TSV Hollenbach-TSVWMit einem mehr als verdienten 2:2 holte der TSV Hollenbach gegen den TSV Wemding seinen ersten Punkt nach dem Aufstieg. Die Gastgeber besaßen im ersten Durchgang die größeren Möglichkeiten. In der 12. Minute hatte Wemding großes Glück, als gleich drei Hollenbacher eine Hereingabe von Patrick Fischer knapp verpassten. Wenig später die Führung für den TSV: Vehbi Gucati setzte sich auf der linken Seite schön durch, der frei stehende Manuel Fensterer hatte aus fünf Metern keine Mühe, die Hereingabe zu verwandeln. Doch Hollenbach blieb gefährlich, aus kurzer Distanz wurde die Möglichkeit zum Ausgleich vergeben (23.). Als die Wemdinger Abwehr zu offensiv agierte, nutzte das die Heimelf zum Ausgleich, Maximilian Golling war im Nachsetzen zur Stelle. Kurz vor dem Halbzeitpfiff noch einmal Glück, als ein Schuss der Gastgeber knapp am Tor vorbei ging. Die zweite Hälfte begann äußerst ärgerlich: Nach einem Freistoß am gegnerischen Strafraum fing sich der TSV einen Konter ein und Simon Fischer brachte Hollenbach 2:1 in Führung. Die Gäste drängten in der Folge auf den Ausgleich. Haller wurde schön angespielt und in guter Schussposition im letzten Moment gestört (63.). Ein goldenes Händchen bewies Coach Elvir Letica, der zur Pause Oguz Yayuz ins Spiel brachte. Dieser überzeugte nicht nur mit seinem Einsatz, sondern war nach einer Ecke per Kopf mit dem 2:2 zur Stelle (69.). Die Schlussphase war hart umkämpft und Wemding schien das Spiel noch aus der Hand zu geben: In der Nachspielzeit gab es einen Elfmeter, doch Fischer setzte ihn an den Außenpfosten. (Quelle: FuPa.net)

TSV Wemding: Cama, Reinhardt, Schneider, Söllner, Reicherzer, Riedel, Fensterer, Letica (46. Yavuz), Dahms, Gucati (85. Morena), Singhateh (36. Haller)

Tore: 0:1 Fensterer (14.), 1:1 (41.), 2:1 (49.), 2:2 Yavuz (69.)

Besondere Vorkommnisse: TSV Hollenbach scheitert mit Foulelfmeter (90.+3); Gelb-rot für Söllner (90.+3)

Zuschauer: 125

 

 

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren