Spielbericht FuPa 28. Spieltag 2015/2016 (NPKT)

Spielbericht FuPa 28. Spieltag 2015/2016 (NPKT)

Bei Wemding ist die Luft raus

1:5 beim Nachholspiel in Neusäß

TSV Neusäß-TSVWIm Saisonendspurt kommt der TSV Neusäß nochmals so richtig in Fahrt. Das Endresultat täuscht ein jedoch wenig, denn in einigen Phasen der Partie taten sich die Neusässer gegen das Team aus dem Rieser Wallfahrtsort bei dem erstmals in dieser Saison Altmeister Woldemar Ortelli zwischen den Posten stand recht schwer. Trotzdem, Dr. Ernst Krendlinger, der Neusässer Fußballchef zeigte sich nach der Partie nicht unzufrieden: „5:1 gewonnen, ein unterhaltsames Spiel geboten, ich habe nichts zu meckern“.

Irgendwie war diese Partie aus Sicht der Hausherren allerdings ein Spiegelbild zu Ende gehenden Spielzeit. Die Mannschaft ließ auch in den 90 Minuten gegen die Nordschwaben die Konstanz vermissen. Auf starke Phasen folgten wieder ganz schwache Abschnitte. Dies ist wohl auch der Grund, weshalb der letztjährige Vizemeister in dieser Spielzeit im Kampf um einen Platz an der Sonne keine Rolle spielte.

Dabei schien es so, als wollten die Gastgeber den ersatzgeschwächten TSV Wemding regelrecht überrollen. Nach sechs Minuten führten sie durch Treffer von Kapitän Benni Schmoll und Daniel Scherer mit 2:0. Doch statt mit Vollgas weiter zu agieren, nahmen die Gastgeber den Fuß vom Pedal und luden die Gäste förmlich zu Offensivaktionen ein. Dieses Angebot nahm der TSV Wemding gerne an und verkürzte schon nach neun Minuten durch seinen besten Spieler, Rudolf Dahms auf 1:2. Danach war die Partie völlig offen. Bis zur 41. Minute. Da erhöhte der wieder sehr agile Tobias Müller auf 3:1. 

Das war so etwas wie eine Vorentscheidung. Wemding versuchte zwar die Partie nochmals zu drehen und vergab durch Rigo Reinhardt eine gute Möglichkeit (74.), doch richtig anbrennen ließen die „Hildmänner“ nichts mehr. Im Gegenteil. In der Schlussphase kam durch den eingewechselten Marcel Burda nochmals frischer Wind ins Spiel. Nach starker Vorarbeit von Daniel Scherer gelang Burda das 4:1 Scherer selbst sorgte mit dem Treffer zum 5:1 für den Schlusspunkt. (Quelle: FuPa.net)

TSV Wemding: Ortelli, Reinhardt, Schneider, Reicherzer Konrad, Hecht (36. Weiser), Seefried, Reicherzer Kevin, Vajagic (83. Lehmann), Dahms, Haller, Fensterer

Tore:1:0 (5.), 2:0 (7.), 2:1 Dahms (10.), 3:1 (42.), 4:1 (76.), 5:1 (89.)

Besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer:105

 

 

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren