TSV Wemding im Torrausch

TSV Wemding im Torrausch

BFV Spielbericht: 13. Spieltag 2019/2020

H1 Spielbericht Wemding - Hausen/Schopflohe

FuSen-HausenEin einseitiges Torfestival lieferten sich TSV Wemding und SV Hausen-Schopflohe mit dem Endstand von 6:0. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. TSV Wemding enttäuschte die Erwartungen nicht.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Fabian Lang, der in der 15. Minute vom Platz musste und von Michael Lang ersetzt wurde. Das 1:0 von TSV Wemding stellte Cedric Schweiger für das Heimteam sicher (18.). Der Treffer von Suhrob Permatov ließ nach 22 Minuten die 100 Zuschauer neuerlich jubeln und vergrößerte den Vorsprung der Elf von Trainer Karl Schreitmüller. Mit dem 3:0 von Schweiger für den Tabellenprimus war das Spiel eigentlich schon entschieden (37.). TSV Wemding gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. TSV Wemding konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein.

Trotzdem gab es Veränderungen bei TSV Wemding. Salvatore Di Candia ersetzte Florian Veit, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Beim TSV Wemding kam zu Beginn der zweiten Hälfte Sebastian Schneider für Maximilian Müller in die Partie. In der 54. Minute stellte Hans-Peter Kaufmann um und schickte in einem Doppelwechsel Marcel Grimm und Martin Uhl für Christoph Schneider und Martin Gutmann auf den Rasen. Daniel Haller zeichnete mit seinem Treffer aus der 67. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg von Wemding aufkamen. Chris Luderschmid gelang ein Doppelpack (73./90.), mit dem er das Ergebnis auf 6:0 hochschraubte. Mit dem Spielende fuhr der TSV Wemding einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für SV Hausen-Schopflohe klar, dass gegen den TSV Wemding heute kein Kraut gewachsen war.

Mit dem Erfolg macht es sich TSV Wemding weiter in der Aufstiegsregion bequem. Am TSV Wemding gibt es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst elfmal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der Kreisklasse Nord 1. TSV Wemding bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der TSV Wemding elf Siege und ein Unentschieden auf dem Konto.

DerTSV Wemding mit insgesamt 34 Punkten ist Tabellenführer mit 8 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten der SpVgg Deiningen (26) und dem nächsten Gegner dem FSV Flotzheim auch 26 Punkte.

Am kommenden Sonntag gleichzeitig mit der traditionellen Hauskirchweih im Sportheim begrüßt der TSV Wemding die Gäste aus Flotzheim um 15.00 Uhr zum Derby. (Quelle: BFV.de)

SPISPIELSTENOGRAMM:

TSV Wemding: Babuccu, Riedel, Permatov, Müller (48. Schneider), Haller, Fensterer, Luderschmid, Veit (48. Di Candia S.), Gerstmeier, Kröll, Schweiger

Tore: 1:0 Schweiger (18.), 2:0 Permatov (22.), 3:0 Schweiger (37.), 4:0 Haller (67.), 5:0 Luderschmid (73.), 6:0 Luderschmid (90.)

Besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 100

 

 

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren