Vorbericht FuPa 25. Spieltag 2015/2016

Vorbericht FuPa 25. Spieltag 2015/2016

Wemding verliert Landkreisderby

Wemding erwartet Titelaspiranten

TSVW-SV CosmosTSV Wemding-SV Cosmos Aystetten
(Bilanz seit 2014: 0 Siege Wemding - 0 Remis - 3 Siege Aystetten)

Schnell abgehakt hat Wemdings Coach Jens Meckert das jüngste 0:3 im Derby beim TSV Nördlingen II. „Es war ein gebrauchter Tag für uns. Wir sind nie richtig ins Spiel gekommen und haben uns zu viele einfache Fehler erlaubt.” Dies wolle die Mannschaft aber auf der heimischen Robertshöhe wieder gerade rücken. Die Aufgabe ist mit dem Aufstiegsaspiranten Cosmos Aystetten aber nicht die einfachste. „Eine echte Spitzenmannschaft”, urteilt Meckert. Sein Offensivspieler Daniel Haller war unter der Woche angeschlagen, sein Einsatz dürfte sich kurzfristig entscheiden. Die Defensivkräfte Marco Kaufmann und Manuel Heuberger stehen Meckert wieder zur Verfügung, fehlen wird Martin Hecht.

„Da wär mehr drin gewesen!” Marco Löring weiß noch immer nicht so recht, ob er sich freuen oder ärgern soll. Nach zwei Roten Karten in der ersten Halbzeit schaffte seine Mannschaft mit zwei Mann Unterzahl noch ein 1:1 gegen den BC Adelzhausen. Nach Abrechnung des 24. Spieltags in der Fußball-Bezirksliga Nord musste Löring feststellen: „Wir haben einen Punkt gut gemacht.” Jetzt geht es zum TSV Wemding, wo Löring am Sonntag (15 Uhr) von seinem Kollegen aus Rainer Zeiten, Jens Meckert, erwartet wird. 

„Zwei meiner wenigen Niederlagen als Trainer habe ich tatsächlich in Wemding kassiert”, erinnert sich Cosmos-Trainer Marco Löring an ein 1:4 und ein 0:4. „Das liegt an der guten Offensive“, warnt Löring vor dem Trio Luderschmid, Dahms und Fensterer. „Die kommen mit viel Tempo. Da müssen wir hinten gut stehen, damit die nicht ins Rollen kommen.” Nach den Ausfällen der Rotsünder Michael Felder und Kurt Raif (Löring: „Mehr als zwei Spiele Sperre wären der Sache nicht gerecht.”) muss die Defensive um Interimstorhüter Valentin Coca umstrukturiert werden. Der ehemalige rumänische Zweitliga-Keeper vertritt immer noch Deniz Eryildirim. Ansonsten steht Löring der komplette Kader zur Verfügung, nachdem Pham Van Thuan zumindest auf der Bank Platz nehmen wird. Das macht Hoffnung, weiter im Aufstiegsrennen mitzumischen, obwohl man sich nicht unter Zwang setzen will.

Löring beschäftigt etwas ganz anderes: „Höchste Zeit, dass wir meine Serie drehen und ich endlich mal in Wemding gewinne!”, fordert er seine Truppe auf. Übrigens: Bisher waren die Aystetter Ergebnisse gegen Wemding nahezu perfekt: 4:1, 5:1 und 5:0. (Quelle: FuPa.net)

 

 

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren