Vorbericht FuPa 27. Spieltag 2015/2016

Vorbericht FuPa 27. Spieltag 2015/2016

Wemding will Negativserie beenden

TSVW-Stadtwerke SVTSV Wemding-Stadtwerke SV Augsburg
(Bilanz seit 2015: 0 Siege Wemding - 1 Remis - 0 Siege Stadtwerke SV)

Einen echten Matchball zum endgültig sicheren Klassenerhalt hat der TSV Wemding vor sich. Gegen den noch in höchster Abstiegsgefahr schwebenden Stadtwerke SV aus Augsburg möchte Coach Jens Meckert den Sack definitiv zumachen. „Dann könnte man die letzten drei Spiele entspannter angehen.” Um den anvisierten Heimsieg zu schaffen, fordert er von seinen Schützlingen „volle Konzentration” sowie eine Steigerung im läuferischen wie kämpferischen Bereich. Durch die kleine Negativserie mit drei Niederlagen in Folge bei 0:7 Toren ist der TSV in der Tabelle abgerutscht, diesen Trend möchte Meckert nun stoppen.

Er erwartet gegen die Augsburger wie im Hinspiel (0:0) einen eher defensiv eingestellten Gegner. Vermutlich kann der Coach wieder auf die Abwehrkräfte Philipp Schmidt und Marco Kaufmann zurückgreifen. Ein Fragezeichen stand unter der Woche noch hinter dem Einsatz von Manuel Heuberger (Prüfungen) und dem zuletzt angeschlagenen Daniel Haller, der immerhin wieder mit dem Training begonnen hat.

Weil die Konkurrenz fleißig punktet, steckt der Stadtwerke SV wieder mitten im Abstiegskampf. Nach dem jüngsten 1:2 gegen den Tabellenzweiten Cosmos Aystetten ärgert sich Spielertrainer Ajet Abazi: „Das war eine unnötige und blöde Niederlage. Zwei Abwehrfehler haben uns auf die Verliererstraße gebracht. Mehr als der späte Anschlusstreffer war leider nicht mehr drin.”

Vor der Begegnung in Wemding rechnet der Spielertrainer mit der Rückkehr von vier Spielern, die zuletzt fehlten. „Das gibt uns personell andere Möglichkeiten. Zudem hoffe ich, dass wir in den entscheidenden Spielen unsere Torchancen effektiver nutzen werden. Da haperte es leider gegen Aystetten, denn wir hätten in Führung gehen müssen”, sagt Ajet Abazi. (Quelle: FuPa.net)

 

 

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren