Wemding nimmt auch die Alerheimer Hürde

Wemding nimmt auch die Alerheimer Hürde

BFV Spielbericht: 8. Spieltag 2019/2020

Der Tabellenführer nach dem 3:1-Erfolg noch immer mit „weißer Weste“

H1 Spielbericht Alerheim - Wemding

Alerheim-FuSenTSV Wemding kam am Sonntag zu einem 3:1-Erfolg gegen die SG Alerheim. Die Beobachter waren sich einig, dass die SG Alerheim als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Max Bauer brachte die Heimmannschaft in der elften Spielminute in Führung. Zur tragischen Figur wurde Romed Berghoff, als er gegen TSV Wemding vor 100 Zuschauern ins eigene Netz traf (22.). Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Chris Luderschmid für den Gast zur Führung (43.). Zur Pause war die Elf von Karl Schreitmüller im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Zum Seitenwechsel ersetzte Manuel Fensterer vom Tabellenprimus seinen Teamkameraden Sandro Morena. Luderschmid schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (57.). Mit einem Doppelwechsel wollte die SG Alerheim frischen Wind in das Spiel bringen und so schickte Bernd Puscher Benjamin Kilian und Kai Rau für Bauer und Alexander Schmidt auf den Platz (69.). Am Ende hieß es für TSV Wemding: drei Punkte auf des Gegners Platz durch einen Auswärtserfolg bei der SG Alerheim.

Trotz der Niederlage belegt die SG Alerheim weiterhin den zehnten Tabellenplatz. Die Situation bei der SG Alerheim bleibt angespannt. Gegen TSV Wemding kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Die bisherige Saisonbilanz der SG Alerheim bleibt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Pleiten schwach.

An TSV Wemding gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst viermal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der KK Nord 1. TSV Wemding ist nach dem Sieg weiter Spitzenreiter. TSV Wemding setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon sieben Siege auf dem Konto. Während die SG Alerheim am kommenden Sonntag SpVgg Ederheim empfängt, bekommt es TSV Wemding am selben Tag mit der SpVgg Deiningen zu tun. (Quelle: BFV.de)

SPISPIELSTENOGRAMM:

TSV Wemding:Dunzinger, Riedel, Müller, Haller, Schneider, Veit, Luderschmid, Reicherzer (57. Mayer), Morena (46. Fensterer), Kröll, Schweiger (63. Ratschker)

Tore: 1:0 (11.), 1:1 ET (22.), 1:2 Luderschmid (43.), 1:3 Luderschmid (57.)

Besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 100

 

 

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren